Priv.-Doz. Dr. Jan Börgel PDF Drucken E-Mail

Dr. Jan Börgel
Oberarzt - Facharzt Innere Medizin
Kardiologe
Hypertensiologe (DHL)

Katharinen-Hospital Unna
Obere Husemannstr. 2
59423 Unna

Tel: 02303 100-2672
Fax: 02303 100-1576

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Web: www.hochdrucklabor.de
        www.katharinen-hospital.de
    

Vita

 

Priv.-Doz. Dr. Jan Börgel studierte Medizin an den Universitäten Münster und Cardiff (Wales). Im Rahmen eines einjährigen Forschungsprojektes war im Jahre 2000 in der Abt. f. Humangenetik der Ruhr-Universität Bochum tätig. Ab 2001 arbeitete Dr. Börgel in der Kardiologie des Herzzentrums der Universitätskliniken der Ruhr-Universität Bochum im St. Josef Hospital. Dort erwarb er im Verlauf den Facharzt für Innere Medizin, die Zusatzbezeichnung Hypertensiologie und die Schwerpunktbezeichnung Schwerpunkt Kardiologie. Darüber hinaus habilitierte er im Fach innere Medizin zum Thema "Einfluss schlafbezogener Atmungsstörungen auf den Kreislauf". Für Seine Forschungsarbeit über unerkannte Ursachen bei Patienten mit Bluthochdruck-Notfällen bekam er den Hans-und-Gerthie-Fischer-Preis der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin. 

Seit 2010 ist er Oberarzt in der Abteilung für Kardiologie des Katharinen-Hospitals in Unna. Dort etablierte und leitet er neben seiner Tätigkeit als interventioneller Kardiologe den neuen Schwerpunkt Hypertensiologie. Klinisch und wissenschaftlich arbeitet er an neuen Versorgungskonzepten für therapie-refraktäre Hypertoniepatienten und führte unter anderem als einer der ersten Spezialisten in Deutschland die renale Denervation in die klinische Routine ein. Vor kurzem eröffnete er das erste Hochdrucklabor© in Europa, eine stationäre Intensiveinheit für therapierefraktäre Bluthochdruck-Patienten. Ausführliche Informationen zur speziellen Hypertensiologie und die damit verbundene wissenschaftliche Tätigkeit finden Sie unter www.hochdrucklabor.de.

 

 

Publikationen zum Thema: