Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Startseite

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Arbeitsgruppe 35
„Schlafbezogene Atmungsstörungen und Kreislauferkrankungen“
der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)

Die schlafbezogene Atmungsstörung ist mittlerweile ein anerkannter kardialer Risikofaktor. Sie kann nicht nur Kreislauferkrankungen wie Hypertonie und Herzinsuffizienz auslösen, sondern verschlechtert auch bereits bestehende Kreislauferkrankungen. Dadurch gefährdet sie häufig unerkannt und schleichend die Prognose von Kreislaufpatienten.

So wurde für fast alle kardiologischen Erkrankungen, von der Hypertonie über Rhythmusstörungen bis hin zum plötzlichen Herztod, ein Zusammenhang mit schlafbezogenen Atmungsstörungen nachgewiesen. Insbesondere durch neue Behandlungsoptionen bei Herzinsuffizienzpatienten mit zentraler Schlafapnoe erweitert sich die „Schnittmenge“ zwischen den Fachbereichen der Somnologie und der Kardiologie beträchtlich.

Um dieser Entwicklung auch von kardiologischer Seite aus Rechnung zu tragen, wurde 2007 die die Arbeitsgruppe 35 der deutschen Gesellschaft für Kardiologie gegründet. Sie befasst sich zum einen mit den Pathomechanismen zwischen schlafbezogenen Atmungsstörungen und Kreislauferkrankungen. Zum anderen soll dieser bisher unterschätze Risikofaktor im Fachbereich Kardiologie klinisch und wissenschaftlich stärker in den Vordergrund gerückt werden.

Die Arbeitsgruppe 35 hat ihre Arbeit auf fünf Schwerpunkte (s. a. unter Nukleus) fokussiert:

  • Herzinsuffizienz
  • Arteriosklerose
  • Arterielle Hypertonie und pulmonale Hypertonie
  • Herzrhythmusstörungen
  • Schlaf bei kardiovaskulären Erkrankungen

Wir laden Sie als interessierten Kardiologen recht herzlich ein, Mitglied der AG 35 zu werden.

Sprecher

Prof. Dr. Michael Arzt
Universitätsklinikum Regensburg
Klinik und Poliklinik für Innere Med. II, Kardiologie
Franz-Josef-Strauss-Allee 11
93042 Regensburg
Deutschland
Tel.: 0941 944-7281
Fax: 0941 944-7282
michael.arzt@klinik.uni-regensburg.de

Stellvertreter

Prof. Dr. Olaf Oldenburg
Herz- und Diabeteszentrum NRW
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland
Tel.: 05731 97-1258
Fax: 05731 97-2194
ooldenburg@hdz-nrw.de